News

Podiumsplatzierungen für die Oliver Blas Youngsters

Am Freitagabend fand in Töging am Inn ein Mountainbike-Bergsprint im Rahmen der Pölzcup-Rennserie statt. Für die Oliver Blas Youngsters standen Emily (U 11)und Korbinian Wagenstetter, Leon Poppe (beide U 13) und Florian Zeiler (U 15) an der Startlinie.

 Emily erwischte einen super Tag und gewann ihre Klasse vor Lilly Kellerer und Emilia Krause, beide vom SV Ruhpolding. Mit ihrer Siegerzeit wäre sie in der U15 weiblich sogar auf den dritten Platz gefahren. Leon und Korbinian belegten die Plätze 7 und 8. Florian hatte zunächst Pech mit technischen Problemen, legte aber nach und wurde am Ende Dritter, sein erstes Podium überhaupt.

 

Den kompletten Medaillensatz mit dreimal Bronze, dreimal Silber und einmal Gold gab es am Sonntag  für die Oliver Blas Youngsters bei den Oberbayerischen Kriteriumsmeisterschaften in Dachau. Auf dem schnellen 1,4km Kurs rund um die Ludwig-Thoma-Wiese wurde den Zuschauern schon in den Nachwuchsklassen spannende Rennen gezeigt.

Emily und Korbinian Wagenstetter, Niklas und Lea Kuznik, Florian Zeiler, Adam Radvanyi und Marinus Schneebichler vertraten hier die Farben der Oliver Blas Youngsters.

 Im Rennen der U11 männlich sicherte sich Niklas mit 13 Punkten den zweiten Platz und damit Silber hinter dem haushohen Favoriten Niclas Look von der Equipe Velo. Das Podium komplettierte Andreas Scholz vom SV Ruhpolding.

 

Aufgrund eines Mangels an Gegnerinnen startete Emily statt in der U11 in der U13, also in der nächsthöheren Altersklasse. Die Mädchen und Jungen der Altersklasse U 13 fuhren ein gemeinsames Rennen bei getrennter Wertung, bei dem Lea Kuznik das hohe Tempo der Spitzengruppe nicht ganz mitgehen konnte, aber sich am Ende auf einem guten dritten Platz platzierte. Emily und Ihr Bruder Korbinian konnten sich in der Spitzengruppe festsetzen und während Korbinian das Rennen mitbestimmte, ging es für Emily darum, in dem immer kleiner werdenden Feld zu bleiben.

Korbinian kam am Ende auf einen guten 3. Platz hinter Matthias Wolaschka (RV Sturmvogel München) und Armin Schaller (Équipe Velo Oberland). Emily musste sich nach 16,8 Kilometern nur ihrer älteren Kontrahentin Leonie Klein von den Schwalben München geschlagen geben und fuhr überraschend auf den zweiten Platz in der U 13 w.

 Für Florian Zeiler, als Neuling auf dem Rennrad, lautete die Devise im Rennen der U15 erst einmal Erfahrung sammeln. Nur daran gehalten hat er sich nicht, stattdessen sprintete er in den Wertungen frech mit und gewann  völlig überraschend und souverän sein erstes Kriterium. Einen ebenfalls gelungenen Einstand feierte Marinus Schneebichler im Rennen der U17. Gemeinsam mit Adam Radvanyi stellten sich die beiden der Konkurrenz über 25 Runden und durften sich über Treppchenplätze freuen: Am Ende errang Marinus die Bronzemedaille und Adam durfte mit Silber die Heimreise antreten.


Geschwister Wagenstetter überzeugen bei Kriterium in Ansbach

Nur einen Tag nach ihrem Erfolg beim MTB Rennen in Waldkraiburg konnte Emily Wagenstetter beim Kriterium in Ansbach den nächsten Sieg für die Youngsters einfahren. Im Rennen der U11 über 12km konnte sie die meisten Punkte einfahren und sicherte sich damit unangefochten den ersten Platz.

Korbinian stellte sich im Rennen dr U13 starker Konkurrenz. Nach 12km reichte es für Platz 6.


Platz 1 und 3 für die Youngsters

Mit einem fünfköpfigen Team sind die Youngsters zum MTB Rennen im Rahmen des Pölz-Cup nach Waldkraiburg gereist.

Auf einer teilweise recht anspruchsvollen XCO Strecke im Stadtpark von Waldkraiburg mit einigen kurzen und giftigen Anstiegen, stellten sich Korbinian und Emily Wagenstetter sowie Leon Poppe, Niklas Kuznik und Florian Zeiler der Konkurrenz.

Da die Youngsters dieses Jahr noch bei keinen Cup-Lauf am Start standen, mussten Sie allesamt in einer der hinteren Startreihen Aufstellung nehmen und sich nach vorne kämpfen.

Dies gelang Emily im Rennen der U11 weiblich eindrucksvoll, nach drei kurzen Runden siegte Sie vor Lilly Kellerer und Emilia Krause beide aus Ruhpolding.

Niklas zeigte im Rennen der U11 männlich, bei dem 17 Teilnehmer am Start standen, ebenfalls eine gute Leistung und schob sich noch auf einen beachtlichen dritten Rang hinter Benno Prokscha aus Traunstein und Quirin Szabados aus Pfarrkirchen.

Einen Team internen Kampf um Platz 6 lieferten sich Leon und Korbinian im Rennen der U13. Nach drei großen Runden hatte Leon knapp die Nase vor Korbinian, der damit siebenter wurde.

Für Florian galt es bei seinem ersten MTB Rennen überhaupt erst einmal Erfahrung zu sammeln. Die gelang ihm mit einem 6.Platz ganz hervorragend.

Das ganze Oliver Blas Team wünscht Herzlichen Glückwunsch!


Oliver Blas Youngsters erfolgreich auf der Straße und der Rennbahn

Das lange Wochenende war ein erfolgreiches für die Nachwuchsrennfahrer der Oliver Blas Youngsters aus Raubling. Das Kinder- und Jugendradteam nutzte die Radrennen in ganz Bayern, um mit tollen Platzierungen auf sich aufmerksam zu machen. Dabei konnten die Youngsters sowohl auf der Straße als auch auf der Radrennbahn überzeugen.

Bereits am Donnerstag sorgte Linus Scheitinger mit Platz Zwei beim Rundstreckenrennen in Oberdietfurth über 30 Kilometer für den ersten Erfolg des Wochenendes. Linus musste sich in der Altersklasse U15 nur Fabian Roth vom RC Wendelstein geschlagen geben und konnte sich über einen Treppchenplatz freuen.

Ein hartes Stück Arbeit wartete auch am Sonntag beim 6. Andreas-Brandl-Gedächtnisrennen in Sonthofen auf die Rennfahrer des Teams Oliver Blas Youngsters. Ein schwerer Rundkurs mit 3,5 Kilometern, 80 Höhenmetern und einem langen Anstieg von bis zu 10% musste bei sommerlichen Temperaturen mehrmals bewältigt werden und verlangte dem Nachwuchs alles ab.

Im Rennen der unter 11-Jährigen über vier Runden fiel die Vorentscheidung schon am ersten langen Anstieg, bei dem sich Niclas Look von der Èquipe Velo erfolgreich absetzen konnte und einem ungefährdeten Sieg entgegenfuhr. Niklas Kuznik von den Oliver Blas Youngsters machte das Beste aus der Situation und konnte sich hinter Antonia Hoffmann aus Leutkirch noch auf dem Podium platzieren. Lea Kuznik von den Youngsters folgte direkt auf dem vierten Platz, Emily Wagenstetter erreichte als jüngste Fahrerin im Rennen einen guten sechsten Platz.

Im Rennen der U13 mussten schon 6 Runden bewältigt werden, was knapp 500 Höhenmeter bedeutete.  Korbinian Wagenstetter erzielte hinter Linus Bauer aus Reudern eine weitere Top-Platzierung und fuhr mit Platz Zwei auf das Treppchen.

Ebenfalls am Sonntag präsentierte Linus Scheitinger, dass er nicht nur auf der Straße sein Sportgerät beherrscht. Auf der Augsburger Radrennbahn sicherte er sich die Bayerische Meisterschaft im Omnium -  einem Bewerb, der unterschiedliche Sprint- und Ausdauerdisziplinen und somit ganz unterschiedliche Anforderungen an die Athleten vereint. Mit dem Sieg in der Altersklasse U15 sicherte sich Linus gleichzeitig die Oberbayerische Meisterschaft und rundete damit das erfolgreiche Wochenende für die Oliver Blas Youngsters ab.


Das "Oliver Blas Youngsters Team" präsentiert sich der Öffentlichkeit

Nun war er endlich gekommen, der Tag auf den die Youngsters schon lange hingefiebert haben. Am Donnerstag Abend, 17.05.2018, wurde das "Oliver Blas Youngsters Team" der Öffentlichkeit vorgestellt. Besonders gefreut hat die Nachwuchs-Racer  dass sich Ralph Denk, Manager des Team BORA-hansgrohe, Zeit genommen hat die Veranstaltung zu besuchen. Aber auch Willi Bonke von Auto Eder Kolbermoor , Berhammer Kran GmbH, ERGO Versicherung Nickl& Kobs und Vertreter des Trikot Austatters Craft Sportswear SWE waren unter den zahlreichen Gästen. Ein Highlight war sicher auch die Versteigerung eines VIP Startplatzes beim Ötztaler Radmarathon, der Erlös geht in die Mannschaftskasse. Wir wünschen der jungen Mannschaft viel Erfolg und vor allem Spaß am Radsport.


Linus Scheitinger holt auch Bayerischen Straßen Titel für die Oliver Blas Youngsters

Korbinian Wagenstetter bei MTB Bayern Liga in Top10

Nur fünf Tage nach seinem Sieg bei den Bayerischen Zeitfahrmeisterschaften, konnte Linus Scheitinger in Attenzell auch den Titel im Straßenrennen der U15 für sich verbuchen.

Auf dem schweren Rundkurs im Altmühltal, der für die jungen Sportler zweimal zu absolvieren war, entwickelte sich im Verlauf ein kurioses Rennen. Da die Rennfahrer zu Beginn ihres Wettkampfes einen verhaltenen Start hinlegten, wurden sie von der nächsten Rennklasse aufgefahren. Darauf hin entschied die Rennleitung die U15 kurz zu stoppen. Zu diesem Zeitpunkt war Linus allerdings schon dem Feld enteilt und bekam von dem Stop nichts mit und fuhr als Solist über die Ziellinie.

Nach einigen Diskussionen entschied das Renngericht neben Linus auch Mauro Brenner aus Augsburg, der als zweiter ins Ziel kam als Sieger zu küren.

Einige Tage vorher zeigte auch Korbinian Wagenstetter beim zweiten Lauf zur MTB Bayern Liga in Altenstadt eine aufstrebende Leistung. Auf dem technisch anspruchsvollen Rundkurs wurde Korbinian guter 10.

 

 


Linus Scheitinger sichert sich Bayrischen Zeitfahr Titel

Medaillen für die "Oliver Blas Youngsters" bei Titelkämpfen in der Oberpfalz

 

Nur wenige Tage nach dem Rundfahrtsieg durch Emily, konnte Linus Scheitinger, mit der Bestzeit im Rennen der U15, für den nächsten Erfolg für die "Oliver Blas Youngsters" sorgen.

Auf einem welligen und windigen Kurs in Weiden in der Oberpfalz, setzte sich Linus von Beginn an auf Angriff und konnte schnell seinen Rhythmus finden. Nach neun Kilometer Distanz markierte Linus mit 13:47 min die neue Bestzeit, die auch bis zum Ende bestand hatte. Damit sicherte er sich mit 24 bzw. 43 Sekunden Vorsprung den Bayrischen Zeitfahr-Titel der U15 vor Max Sager und Thoma Gloning (beide Augsburg).

Aber auch die Youngsters-Teamkollegen zeigten eine starke Leistung. Emily Wagenstetter wurde im Rennen der weiblichen U11 dritte, Niklas Kuznik sicherte sich ebenfalls in einer knappen Entscheidung die Bronze-Medaille im Rennen der U11 Jungs.

 

Korbinian Wagenstetter und Lea Kuznik wurden jeweils vierte in ihren Wettbewerben der U13 und Adam Radvaniy kam auf Rang 17 der U17.

 

Herzlichen Glückwunsch auch von uns!


Emily Wagenstetter holt gelbes Trikot für die Oliver Blas Youngsters

Mit einem Gesamtsieg der U11 weiblich, bei der Ostthüringen Rundfahrt in Gera, sorgte Emily Wagenstetter für ein erstes Ausrufezeichen der "Oliver Blas Youngsters".

Bereits nach der zweiten Etappe der dreitägigen Nachwuchs-Rundfahrt konnte sich Emily das begehrte gelbe Trikot überstreifen lassen.

Auch nach der dritten Etappe, die Emily als dritte finishte, konnte sie die Führung erfolgreich verteidigen. Zudem sicherte sie sich das weiße Trikot in der Nachwuchs Wertung für den jüngeren Jahrgang.

Herzlichen Glückwunsch an die junge Rennfahrerin.


Oliver Blas Youngsters starten erfolgreich in die Saison

Mit einem Einzelzeitfahr-Wettbewerb startete das neu gegründete Nachwuchs-Team "Oliver Blas Youngsters" in die Saison 2018.

Im nagelneuen Teambus von Auto-Eder machten sich Emily, Lea, Niklas, Adam und Linus gemeinsam mit Trainer und Chauffeur Marc auf die Reise nach Altenstadt um den 6,3 km langen Rundkurs unter die Räder zu nehmen.

Nach einer ausgiebigen Streckeninspektion bei bestem Wetter, sollte Niklas Kuznik als erster der insgesamt 94 gemeldeten Fahrer ins Rennen gehen. Leider startete Niklas, im wahrsten Sinne des Wortes, mit 63 Sekunden verspätet in die Saison, womit die Gesamtzeit  nur zu Platz vier bei den U11 Jungs reichte.

Emily Wagenstetter gewann souverän das Rennen in der weiblichen Klasse U11 mit über einer Minute Vorsprung.

Lea Kuznik startete in der Klasse der U13 weiblich und zeigte sich mit dem zweiten Platz durchaus zufrieden.

Die Tagesbestzeit über eine Runde erzielte, mit 10:28 min, Linus Scheitinger der damit unangefochten das Rennen der Klasse U15 gewann.

Adam Radvanyi musste als Starter der Klasse U17 schon zwei Runden unter Vollgas drehen. Mit einer Zeit von 22:48 erreichte Adam als viertet das Ziel.

Zeitgleich wie seine Teamkollegen startete Korbinian Wagenstetter, in Schneckenlohe zum Auftakt der MTB-Bayernliga, in die Saison.

Nach dem Technikbewerb, den Korbinian als siebter abschloss, wurde er in Runde eins des Massenstart Rennen der U13, in einen Unfall verwickelt. Der dadurch entstandene Materialschaden verhinderte leider eine bessere Platzierung als der 40. Rang.

Wir gratulieren allen Youngsters zu diesem hervorragenden Saisonstart 2018!


Einkleidung der Youngsters am 22. März 2018

Der erste Schritt ist geschafft. Unsere Youngsters haben ihren ersten Rennkit erhalten.

Das Ausstattungspaket beinhaltet:

- Craft Trikot kurz und lang

- Craft Hose kurz und lang

- Craft Windweste

- Craft Socken

- Craft Winter-Freizeitjacke

- Bell Helm

Vielen Dank an unsere Materialsponsoren Craft und Bell!